Zehenstegsandalen im Winter bei Schnee und Eis

Eine Frage die uns, besonders seit hier in Berlin Schnee liegt, immer häufiger aus Spaß gestellt wird, ist, warum wir heute gar nicht in Zehenstegsandalen unterwegs sind.

Das hat mich an einen etwas verrückten Freund aus meiner Schulzeit erinnert, der auf den kanarischen Inseln in Zehenstegsandalen aufgewachsen ist und daher keine Winterkleidung besaß.

Als es damals Winter wurde und der erste Schnee fiel, wollten wir unbedingt zusammen Ski fahren gehen – was wir dann auch gemacht haben. Kaum in der Schweiz angekommen fielen mir jedoch fast die Augen aus dem Kopf, als er ernsthaft mit kurzer Hose und T-Shirt ein geliehenes Snowboard unter dem Arm hielt und auch so auf die Piste gegangen ist.

Da haben nur noch die Zehenstegsandalen gefehlt, dann hätte er ausgesehen, als wollte er zum Strand ;-)

Da er Wakeboard fahren konnte und sich in seiner Heimat auch regelmäßig auf ein Surfbrett stellte, konnte er sogar ziemlich gut “boarden”, aber jeder kleine Sturz in den Schnee hat mich innerlich erfrieren lassen :-)

Wenn Ihr auch so verrückte Leute kennt oder sogar selbst so seid, wollen wir Eure Geschichten natürlich hören!! Nicht nur Geschichten über Zehenstegsandalen im Winter sind willkommen ;-)

2 Responses to “Zehenstegsandalen im Winter bei Schnee und Eis”

  1. Hab eine Freundin mit brasilianischen Wurzeln, die zu JEDER Jahreszeit in Havaianas rumläuft. Alle denken, sie ist verrückt, aber ich glaube, es drückt ihre immerforte Sehnsucht nach ihrer Herkunft aus.

     
  2. Ich war immerhin gestern barfuß in meinen Winterschuhen unterwegs :-D

     
    • benjamin
© 2011 palupas - Sandaletten selbst gestalten